+49 (0)30 / 864 218 45 redaktion@inamo.de

Rückkehr & Flucht

inamo 88, Winter 2016, Palästina: 50 Jahre besetzt

Die aktuelle INAMO

»Rückkehr & Flucht«

Heft Nr. 98
Jahrgang 25, Sommer 2019, 70 Seiten

Mit Beiträgen von: Jürgen Jung, Jihad Abu Salem, Maria Schwerti, Vanessa Rabus, Malika Bouziane, Ulrich Nitschke, Miri Watson, Nur Arafeh, Norman G. Finkelstein, Jörg Tiedjen, Sofian Philip Naceur, Ömer Alkin, Mirijam Koch, Irit Neidhardt, Hermann-Josef Große Kracht, Tobias Zumbrägel.

 

inamo Heft 98, Sommer 2019 «Rückkehr & Flucht»

Inhalte im Schwerpunkt

Jihad Abu Salem: The Great March of Return.

Maria Schwerti: Zur Bedeutung von Technisierung im EUropäischen Migrations- und Grenzregime.

Vanessa Rabus: Kartenmaterial Fluchtrouten

Malika Bouziane, Ulrich Nitschke: Extremismusprävention

Miri Watson: Keine Entwicklung ohne Sicherheit – keine Sicherheit ohne Entwicklung 

Inhalte im allgemeinen Teil

Jürgen Jung: Mit dem Antisemitismus-Knüppel den demokratischen Diskurs erschlagen.

Nur Arafeh: Längst überfällige Alternativen zum Pariser Protokoll.

Norman G. Finkelstein: Das Hirngespinst des britischen Antisemitismus.

Jörg Tiedjen: „Der nötige Druck auf Marokko fehlt!“, Interview mit Jatri Abdouh

Sofian Philip Naceur: Massenrevolte mit ungewissem Ausgang.

Ömer Alkin: Prolegomena für eine kritische Okzidentalismusforschung.

Mirijam Koch: 1979, Revolution im Iran.

Irit Neidhardt: Oscar nominiert: „Capernaum“ und „Of Fathers and Sons“

Hermann-Josef Große Kracht: Rezension von Birgit Rommelspacher: „Wie christlich ist unsere Gesellschaft?“

Tobias Zumbrägel: Rezension von H. Lackner, D. M. Varisco (Hrsg.): „Yemen and the Gulf States.“

Dokumentation: Aufruf an die Bundesregierung von 240 jüdischen und israelischen Wissenschaftlern: Setzen Sie „BDS“ nicht mit Antisemitismus gleich.

 

Vollständige Beiträge im Heft lesen.