+49 (0)30 / 864 218 45 redaktion@inamo.de

Informationsprojekt
Naher und Mittlerer Osten e.V.

»inamo« publiziert Beiträge zu Politik und Gesellschaft des Nahen und Mittleren Ostens. »inamo« ist unabhängig und erscheint vierteljährlich. »inamo« wird herausgegeben vom Informationsprojekt Naher und Mittlerer Osten e.V.

Das aktuelle Heft

INAMO Heft 85
»Migration – Flucht – Fluchtwege«

Frühjahr 2016, 22. Jahrgang
74 Seiten, € 5,50

Sonderheft Armenien

INAMO-Spezial Frühjahr 2015
«Armenien 100»

Eine Zusammenstellung der Beiträge zu Armenien aus 20 Jahren inamo.

Sonderheft «Game Over»

INAMO-Spezial Frühjahr 2011
«Game Over»

»Arabischer Frühling« in
Tunesien, Ägypten, Marokko, Algerien, Jordanien, Syrien, Jemen, Libyen

»Migration – Flucht – Fluchtwege«

INAMO Heft 85, Frühjahr 2016, 22. Jahrgang

Jetzt bestellen

Nachrichtenticker

Nachrichten, Meinungen, Fakten und Hintergründiges aus dem weltweiten Netz…

zum aktuellen Nachrichtenticker

(Nachrichtenticker bis 31.7.2015)

Kindergefangene in Israel

In Israel kommen zunehmend mehr palästinensische Kinder ins Gefängnis. Die jüngste weibliche Gefangene, ist die 12 jährige Dima al-Wawi. Sie wurde zu 5 Monate Gefängnis verurteilt. Im Februar wurde sie verhaftet als sie in die Siedlung Karmei Tzur in der besetzten... mehr lesen

Demonstration in Tel Aviv: Tod den Arabern

Auf dem Yitzhak Rabin-Platz in Tel Aviv versammelten sich am Dienstag Abend (19.4.) Tausende Israelis in Solidarität mit Elor Azarya, dem Soldaten, der einen am Boden liegenden schwer verletzten Palästinenser aus nächster Nähe exekutierte. Die Menge rief Slogans, wie... mehr lesen

Saudi-Arabien und Belgien

Im August 2015 enthüllte ein “ WikiLeaks cable” (zwischen dem saudischen König und dem Wohnungsminister) , dass ein Mitglied der Saudischen Botschaft in Belgien vor einigen Jahren des Landes verwiesen wurde wegen seiner aktiven Rolle beim Verbreiten des extremen... mehr lesen

zum aktuellen Nachrichtenticker

Plakat, Scharia Inamo

Plakat »Scharia«

A2 (420x594 mm), vierfarbig
5,00 Euro inkl. Versand auf A4 gefaltet. Ungefaltet auf Anfrage.

Was ist INAMO

INAMO ist eine deutschsprachige Fachzeitschrift zu Politik und Gesellschaft des Nahen und Mittleren Ostens. Die Autorinnen und Autoren in INAMO sind renommierte Wissenschaftler/-innen, Journalisten/-innen und Aktivisten/-innen. Zu unseren Lesern und Abonnenten zählen neben Fachleuten, Journalisten und interessierten Laien auch zahlreiche NGOs aus den Bereichen Menschenrechte, Asyl und EZ, sowie Institute und Bibliotheken im In- und Ausland.

INAMO ist unabhängig. Die Redaktion arbeitet vollständig ehrenamtlich.